Aktuelles

Information an die Mitglieder

Liebe Mitglieder der Kreisjägervereinigung Waiblingen e.V.,

hiermit informieren wir Sie, dass in den nächsten Tagen der Mitgliedsbeitrag für das Jahr 2020 abgebucht wird.

Mit freundlichen Grüßen und Waidmannsheil

Schatzmeister
Hans-Werner Schneider

mehr

Verlängerung der Jagdscheine

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

wegen des Themas „Verlängerung der Jagdscheine und Abfrage Verfassungsschutz“ hatte ich nach der offiziellen Mitteilung des Kreisjagdamtes, dass erst einmal keine Jagdscheine mehr verlängert oder neu ausgestellt werden, da derzeit eine Abfrage beim Verfassungsschutz für die Kreisjagdämter noch nicht möglich ist, nach einer Mail von mir an das Kreisjagdamt ein Gespräch mit der zuständigen Mitarbeiterin Frau Obermeier.

Dem Kreisjagdamt ist es untersagt worden vom Ministerium, ohne eine Abfrage beim Verfassungsschutz auf Grund der neuen klaren Gesetzeslage Jagdscheine zu verlängern oder neu zu erteilen. Daran wird sich bis der Zugang für das Kreisjagdamt möglich ist, auch nichts ändern.

Jagdpächter, die bisher ihre Jagdscheine noch nicht verlängert haben, sollen sich bitte unverzüglich vorab telefonisch beim Kreisjagdamt melden, damit bis zum 1. April eine pragmatische Lösung gefunden werden kann und die Jagdpachtfähigkeit nicht erlischt.

Aus meiner Sicht als Kreisjägermeister weise ich darauf hin, dass für den Fall, dass am 1. April die Verlängerung des Jagdscheins noch nicht vorliegt, sofern nicht in der WBK eine Munitionserwerbsberechtigung für die jagdliche Büchsen- und Flintenmunition im entsprechenden Kaliber eingetragen ist, sofort ab dem 1. April ein unberechtigter Besitz dieser Munition per Gesetz vorliegt. Allen Jagdscheininhabern, die dies nicht in ihrer WBK eingetragen haben ist zu raten, ab dem 1. April die Büchsen- und Flintenmunition bei einem anderen Jagdscheininhaber mit gültigem Jagdschein vorübergehend auszulagern.

Mit freundlichen Grüßen

Volker Schmidt

Kreisjägermeister
KJV Waiblingen

mehr

Absage Kreisjägertag 2020

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

der Vorstand hat nach langer Überlegung, Anfrage beim Gesundheitsamt des Kreises und einer Prognose für die kommenden drei Wochen entschieden, den Kreisjägertag 2020 am Wochenende des 4. und 5. April auf Grund des Coronavirus abzusagen und die Jahreshauptversammlung auf einen noch zu bestimmenden Termin zu verschieben.

Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, gehen jedoch angesichts der stark ansteigenden Coronaerkrankungen und Verdachtsfälle davon aus, dass diese in den kommenden drei Wochen noch weiter ansteigen werden.

Dies wird durch die Aussagen des Robert-Koch-Instituts und der Bundesregierung wie auch der Landesregierung bestätigt. Um für unsere Mitglieder kein unnötiges Risiko einzugehen, haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen und bitten um Verständnis.

Wenn sich die Lage wieder beruhigt hat, werden wir rechtzeitig einen Termin bekannt geben und fristgemäß einladen.



Mit freundlichen Grüßen und Waidmannsheil


Volker Schmidt
Kreisjägermeister

mehr

Präparate der KJV dekorieren Schaufenster

Einige Wild-Präparate der Kreisjägervereinigung Waiblingen e. V. wurden für die Dekoration des Schaufensters der Parfümerie "Kurz", in der Marktgasse...

mehr

"Ein Plädoyer für die Freiheit der anderen"

Gedanken und Argumentationshilfen zum Waffenrecht in Deutschland von RA Ingo Ebling, Jägerschaft Stade e.V.

mehr

Zeitungsbericht "Wildschweinjagd auf der Buocher Höhe"

https://www.zvw.de/inhalt.wildschweinjagd-auf-der-buocher-hoehe-im-wohnzimmer-des-schwarzwilds.11b71227-0200-4e94-b932-042fb1903b4e.html

mehr

Ab 1. Juli 2018 keine Gebühren für Trichinenuntersuchung

„Das Landratsamt Rems-Murr-Kreis verzichtet mit Wirkung ab dem 1. Juli 2018 auf die Erhebung der Verwaltungsgebühren für die Trichinenuntersuchung beim Schwarzwild. Die Erhebung der Verwaltungsgebühr wird ab diesem Zeitpunkt auf Veranlassung des Landrats Dr. Richard Sigel ausgesetzt.“

mehr

offener Brief an den LJV

Rundschreiben zur ASP Möglichkeiten der Schwarzwildbejagung

mehr
  • 1